Dienstag, Oktober 25, 2005

Echt gruseliges Halloweenkostüm

Bald ist Halloween. Ich werde mich später noch mal darüber auslassen, daß ich das nicht ausstehen kann. Aber sollte man es als Vorwand nehmen, um kleine Babys zu malträtieren? Also, was soll das links wohl sein? Nein, kein grünes Karnickel, sondern, jepp, Star Wars-Freunde, haben es erkannt: Ein Yoda-Baby! Selbstgehäkelt. Man kann nur hoffen, daß das kleine Ding den Yedi in der grammatikalischen Entwicklung irgendwann überholt.

3 Comments:

At Oktober 26, 2005 6:56 nachm., Blogger Sophie said...

Oh. Mein. Gott. Wer häkelt denn so was??? Aber erst einmal auf die Idee zu kommen, Yoda-Ohren zu häkeln!

Ich hasse auch Halloween. Ich meine: Hallo?! Wir sind hier nicht in Usa. Sondern in Europa. Wir haben hier keinerlei kulturelle Tradition, die ein Halloween begründen würde. Und dann diese Schnorrer-Kinder, die klingeln.. Und Süßigkeiten wollen die auch noch, abgesehen von der Ruhestörung! Die werd ich verklagen in diesem Jahr.

 
At Oktober 26, 2005 7:47 nachm., Blogger Miss Sophie said...

Bei uns auf dem Lande gibt es zur Karnevalszeit so eine Tradition, die heißt "Hummerhüt"-Laufen. Da verkleiden sich die Kinder, singen ein Liedchen und bekommen Süßes. Wie gesagt, ist eine "old tradition" bei uns, von früher, als die Kindlein noch nicht so viel Süßkrams hatten. Das finde ich gut. Aber wenn ich auch nur ein Balg erwische, daß das an Halloween noch mal versucht, wird es ganz gehörig was setzen. In den letzten Jahren ist es aber ganz gehörig ruhig geblieben.
Übrigens habe ich am 31.10. Geburtstag und bin nicht der Meinung, daß man da noch andere Feiertage braucht. Da ich selber Protestantin bin, gönne ich höchstens denen noch ihren Reformationstag.

 
At Oktober 26, 2005 10:07 nachm., Blogger Sophie said...

ich kenn nur das martinssingen, und das stammt ja vom heiligen st. martin, der seinen mantel mit dem armen teilt. das ist eben europa! mit armen teilen und nicht: süßes sonst gibts saures.

 

Kommentar veröffentlichen

<< Home