Donnerstag, Januar 12, 2006

Mal was Technisches

Ein paar Einträge sind ja nun schon in meinem Blog, das erfordert zum Glück kein großes technisches Geschick. In letzter Zeit war ich auch immer auf der Suche nach neuen lesenswerten Blogs. Was mich dabei störte, war die nervige Handhabung, jeden Abend alle Blogs abzuklappern, ob sich etwas getan hatte. Da mußte es doch noch etwas Besseres geben. In der Tat, das gibt es. Und zwar bloglines. Hier kann man sich ein Konto anlegen und seine eigene Blogroll erstellen, das heißt eine Übersicht über seine Lieblingsblogs. Das beste ist jedoch ein kleines Plug-In, nämlich der Bloglines Notifier, der in regelmäßigen Abständen die Blogroll inspiziert und auf neue Einträge hinweist. Das einzige, was noch etwas stört, ist der Delay, der z.T. entsteht, bis die neuen Posts von Bloglines erkannt und weitergeleitet werden.
Und wer das alles schon längst wußte: Warum habt Ihr es mir nicht erzählt?

7 Comments:

At Januar 12, 2006 10:55 nachm., Blogger Sophie said...

Ich bin unschuldig! Ich kannte bloglines auch nicht! Muss mich damit mal näher beschäftigen, aber das hört sich ziemlich interessant an. Interessante Blogs zu finden, finde ich aber auch extremst schwierig, vor allem deutsche. Kann man das nach Sprache eingrenzen bei bloglines?

 
At Januar 13, 2006 9:50 vorm., Blogger Miss Sophie said...

Leider kann einem Bloglines beim Finden der Blogs nicht helfen. Ich habe mir nun auch in erster Linie ein paar Strickblogs zusammengesucht, die nicht nur Topflappen oder etwas zum Anziehen, das trotzdem nach Topflappen aussieht, fabrizieren. Die habe ich auch nur durchs Hangeln durch die einzelnen Blogrolls gefunden. Ansonsten suche ich ab und zu mal bei www.technorati.com nach ein paar Begriffen. Da kann man auch die Sprache einschränken.

Der Vorteil von Bloglines liegt dann nur darin, wenn man mehrere Blogs hat, die einen interessieren. Dann kann man die gut auf einen Blick im Auge behalten.

 
At Januar 13, 2006 6:30 nachm., Blogger Sophie said...

Ach so! Wie schade, das wäre doch viel besser, wenn es auflisten könnte, welche Blogs einen interessieren...

 
At Januar 14, 2006 2:33 vorm., Blogger Roland said...

Ich bin sehr oldschool. Habe zwar seit einiger Zeit ein Bloglines-Konto, mag aber das manuelle Ansteuern der Blogs. So wird mir quasi nicht per E-Mail alle Überraschung genommen, sondern ich kann mich selbst bei Updates freuen. ;)

 
At Januar 14, 2006 1:49 nachm., Blogger Miss Sophie said...

Leider hat bei mir irgendwann die Frustration gegenüber der Freude gewonnen. Mittlerweile sind 12 Blogs auf meinem Konto, die meisten zum Thema Stricken und das jeden Abend war irgendwann zu mühsam zum manuellen Ansteuern. So freue ich mich immer, wenn ich online gehe und als erstes ein kleines "Pling!" sagt, daß es etwas neues gibt. Dann bleibt immer noch die Überraschung in welchem Blog und was für ein Post.

 
At Januar 18, 2006 10:42 vorm., Blogger Annkari said...

Ich habe bloglines auch erst vor ein paar Tagen entdeckt. Sehr praktisch! Vorher habe ich meine Blogs immer in Bookmark-Ordnern gehabt und dann auf "open in tabs" (bei Firefox) geklickt: das macht alle blogseiten gleichzeitig auf. :)

 
At Januar 18, 2006 3:47 nachm., Blogger Miss Sophie said...

Ich bin von totaler Uncoolheit (Internet Explorer) zu "Mittel-Cool" (Netscape Navigator) gewechselt und hatte nach genau so einem Feature gesucht. Aber das gibt es wohl nur in Firefox. Meine Feeds kann man sich unter http://www.bloglines.com/public/MissSophie angucken, Du interessiert Dich ja auch für Strickblogs.

 

Kommentar veröffentlichen

<< Home