Donnerstag, Dezember 22, 2005

Weihnachten - oder doch Apokalypse?

Es gibt ein paar Dinge, die ich mittlerweile über Weihnachten gelernt habe. Und auch verstanden. Ich verstehe, daß es in Geschäften, in denen man Geschenke kaufen kann, sehr voll ist vor Weihnachten. Es wäre ein leichtes für einen durchschnittlich intelligenten Menschen dies zu antizipieren und einfach mal früher die Geschenke zu besorgen. Na gut, meine Intelligenz reicht dafür nicht aus. Und ich verstehe andere Dinge nicht: Heute war ich bei "Freßnapf", dieser Zoohandlung. Floppy hatte nichts mehr zu fressen, also mußte ich neues Hamsterfutter kaufen. Aus mir vollkommen unverständlichen Gründen war dieses das erste Mal seit anderthalb Jahren, daß erstens der firmeneigene Parkplatz komplett gefüllt war und sich zudem eine ansehnliche Schlange vor der Kasse befand (ansonsten ist das einzige Hindernis vor dem Bezahlen so ein kleiner Köter, der dort rumwetzt, und den man besser nicht umläuft). Dabei war auch erstaunlich, daß die wenigsten der erworbenen Produkte dem unmittelbaren Lebenserhalt des heimischen Vierbeiners dienten. Anscheinend wird jede zweite deutsche Katze zu Weihnachten mit Spielzeugmäusen beschenkt. Na gut.
Weiter ging es zur Tanke. Mein Tank war fast leer. Galt das zufällig auch für den Rest der Hamburger Bevölkerung? Oder was wollten die sonst alle an dieser Tanke? Ich konnte da jedenfalls gar nicht erst rauffahren.
Message an alle: Nächsten Dienstag geht das Leben ganz normal weiter. Es ist nicht nötig, sich bis dahin Vorräte anzulegen. Aber auf mich hört ja eh keiner.

3 Comments:

At Dezember 22, 2005 7:55 nachm., Blogger Sophie said...

Man schenkt doch seinem Haustier was zu Weihnachten! Sind bestimmt christliche Katzen... Schenkst du Floppy etwa nichts?

Das mit den Hamsterkäufen ist echt furchtbar. Ich muss morgen noch einkaufen, das wird sicherlich furchtbar. Ich muss aber erstaunlicherweise auch etwas mehr einkaufen,weil ich für die Weihnachtsgäste Canapees machen muss. Es werden natürlich recht simple Schnittchen werden, aber ich nenne sie lieber Canapees. Schön. Aber die Kassen werden so voll sein. Man kann erst einmal die doppelte EInkaufszeit einplanen und dann noch mal eine Stunde für die Kasse... Wann kommt endlich der Supermarkt der Zukunft mit RFID, wo man mit Karte am Wagen zahlen kann? (Ach so, ich hab ja keine Karte...)

 
At Dezember 23, 2005 10:32 vorm., Blogger Miss Sophie said...

Eigentlich wollte ich Floppy nichts schenken, aber nun habe ich ein etwas schlechtes Gewissen. Er scheint das auch mitbekommen zu haben und hat letzte Nacht ein bißchen rumrandaliert. Sieht aus, als hätte in den Käfig eine Bombe eingschlagen.
Floppy bekommt jetzt ein saftiges Stück Apfel und einen neuen Knabberast. Bestimmt wird ihm dann die Botschaft von Weihnachten unmittelbar klar.
Am Sonntag werde ich auch in die Menuzubereitung eingebunden, zum Glück beschränkt sich mein Zutun meistens auf das optimale Rösten von Pinienkernen. Eine Kunst für sich.

 
At Dezember 14, 2007 3:52 nachm., Anonymous Anonym said...

Ich wandere grad über die Blogs und mal ganz ehrlich vor dir hab ich den hier: http://fit-und-gesund.blog.de/ gelesen das ist mal nen richtig krasser Bruch irgendwie...

 

Kommentar veröffentlichen

<< Home